Achtsamkeitsseminar_Muenchen_1.jpg

4. Dezember 2020

Heute tauschen wir Kopf mit Bauch. Das ist natürlich sehr salopp formuliert.

Gestern haben wir einfach nur wahrgenommen, dass Ärger in uns auftaucht. Heute können wir uns vornehmen, wenn Ärger auftaucht, diesen im Körper zu lokalisieren. Wo sitzt das Ärger-Gefühl im Körper? Im Magen? Im Bauch? In den Schultern? Wir atmen ein, wir atmen aus und spüren einfach nur in uns hinein. Im Anschluss können wir auch noch nach einer ruhigen Stelle in uns spüren.

Auch bei dieser Übung geht es nicht um Verdrängung. Gibt es belastende Themen, ist es wichtig, sich Klarheit darüber zu verschaffen. Aber besser klappt das mit einem beruhigten Geist. Achtsame Körperwahrnehmung kann hier sehr heilsam für uns sein. Mehr zum Thema Achtsamkeit findet ihr auch hier auf meiner Seite.