Achtsamkeitsseminar_Muenchen_1.jpg

16. Dezember 2020

Heute schenken wir uns eine Pause.
Wie bei einer Pausen-Taste einer Musikanlage: wir stoppen unsere Tätigkeit für einen Mini-Moment.

Wir können diese Übung zum Beispiel in der nächsten Viertelstunde machen. Immer wenn ich etwas machen möchte, drücke ich innerlich kurz auf Pause: Ich will aufstehen, nach etwas greifen, antworten, telefonieren, essen, trinken etc. – bei jeder dieser Absichten drücke ich kurz vor dem Ausführen auf Pause.

Hintergrund der Übung ist, sich unsere Automatismen stärker bewusst zu machen. So können wir z.B. unliebsamen Automatismen besser auf die Schliche kommen und wir haben die Change, sie aufzulösen. Viel Freude beim „Pausieren“ und einen schönen Start in den Tag!
Mehr zum Thema Achtsamkeit findet ihr auch hier auf meiner Seite.