Achtsamkeitsseminar_Muenchen_1.jpg

1. Dezember 2020

Achtsamkeit in der Weihnachtszeit. Hinter jedem „Türchen“ steckt eine kleine Inspiration. Passend zur Zahl 1 können wir heute unsere Aufmerksamkeit einer aufrechten Körperhaltung schenken.

Wir könnten uns zum Beispiel vornehmen, wann immer wir daran denken, etwas aufrechter zu sitzen. Dazu einfach an die Stuhlkante rutschen, Rücken gerade machen, Schulter lockern, einmal tief einatmen und ausatmen und sich aus dieser Position wieder aufrecht zurücksetzen.

Eine uralte Weisheit besagt „Körperhaltung ist gleich Geisteshaltung“.
Körper und Geist sind miteinander verbunden. Eine aufrechte und stabile Körperhaltung wirkt sich positiv auf unser Befinden aus.

Mehr zum Thema Achtsamkeit findet ihr auch hier auf meiner Seite.